Dienstag, 1. Juli 2014

Oopsies Low Carb Brötchen/ Essen ohne Kohlenhydrate / Rezept

Hallo meine Lieben!


Heute wollte ich euch was leckeres, schnelles und einfaches vorstellen.
Ich beschäftige mich sehr viel mit Essen, da ich sehr gerne koche. Meistens koche ich am Abend, da mein Mann um 20 Uhr von der Arbeit kommt und da ist das (Mittag) Essen fertig.
Ab 17 Uhr sollte man eigentlich keine Kohlenhydrate essen und deswegen schaute ich mich mal um, was ich so als Alternative essen könnte und am besten ohne großen Aufwand.

Oopsies heißen die Brötchen, wo man genau 2 Lebensmittel braucht. Da sie so lecker schmecken, wollte ich unbedingt mit euch das Rezept teilen, damit ihr es auch mal versucht.

Es ist wirklich sehr sehr einfach und da kann wirklich nichts schief gehen.



Also nun zu den Zutaten:
3 Eier
150 g Frischkäse oder Topfen

je nach Bedarf:
Salz, Sesam, Kreuzkümmel, Mohn oder oder oder...



Zubereitung:


Eier trennen und die Dotter in eine Schüssel geben. Dazu den Frischkäse geben und gut verrühren. 



In der anderen Schüssel das Eiklar steif schlagen, je steifer, umso besser und größer sehen sie aus. 



Salzen und in die Dotter-Topfenmischung das geschlagene Eiweiß vorsichtig unterrühren.



Auf ein ausgelegtes Backblech die die Masse in große Klekse verteilen. Genug Abstand muss sein, damit sie nicht beim backen zusammenkleben.
Jetzt könnt ihr variieren, was ihr rauf haben wollt. In dem Fall habe ich Sesam und Kreuzkümmel raufgegeben, damit die Brötchen mehr Geschmack haben.




Ca 15-20 Minuten, Ober- und Unterhitze Goldbraun backen.
Während sie backen, gehen sie sehr schnell auf, nachdem man sie fertig gebacken hat und aus dem Ofen gibt, fallen sie wieder etwas zusammen.


Wenn sie fertig sind, rausnehmen und kurz abkühlen lassen.
Entweder ihr esst sie so, da sie auch ohne etwas sehr gut schmecken, oder ihr streicht einen Aufstrich rauf oder schneidet sie vorsichtig in der Hälfte durch und könnt einen Burger draus machen, in dem ihr Fleisch, Salat, etc... reingebt.




Mir schmecken sie sehr, deswegen mache ich die Oopsies sehr oft. Und schnell gehen sie auch. Sehen ein wenig aus, wie das Kebap-Brot :-)

Viel Spaß beim Nachmachen!


Wie ernährt ihr auch?
Macht ihr Diäten?
Habt ihr von den Oopsies/ Brötchen schon mal was gehört?


Freue mich auf eure Kommentare, eure




Kommentare:

  1. Im Endprodukt sehen die Brötchen nicht ganz so gut aus. Aber sie dienen ja auch nur dem Zweck wenig Kohlenhydrate aufzunehmen :)
    Es ist jedoch aber nicht bewiesen das man nach 17uhr keine Kohlenhydrate mehr essen darf. es macht ja nur die Menge am Tag aus. Soweit ich das im Ernährungslehreunterricht gelernt habe.
    Liebste Grüße
    Lisa

    http://lilaauskleinvenedig.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du irgendwie recht. Bewiesen ist es nicht und da streiten sich die Hühner, aber ich kann von mir persönlich auch sprechen, wenn ich so spät noch essen, fühle ich mich nicht wohl.
      Dafür schmecken sie lecker, kann ich wirklich nur empfehlen! Was ich mir schon mal gedacht habe ist, dass ich so kleine Klekse auf das Backbleck gebe und so Art Chips mache! Aber da muss ich noch experimentieren!
      Liebe Grüße zurück!
      Zoe

      Löschen

Danke für dein Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen!

 
© Design by Neat Design Corner