Freitag, 17. Mai 2013

Abercrombie & Fitch Schlagzeile - wenn die Kleidung immer kleiner wird - Größen nur bis 40/ L

Einige haben vielleicht in den Nachrichten bereits gesehen bzw gelesen, sorgt die Marke A&F wieder für Aufsehen.

Der Chef von Abercrombie & Fitch,  Mike Jeffries, will, dass junge, hübsche Menschen für ihn arbeiten. „Wir stellen gut aussehende Menschen ein, denn die wirken auf andere attraktive Menschen anziehend“, sagte der Chef in einem Interview. Das Unternehmen wolle schließlich coole Menschen erreichen. Und nur die.

Das Personal vor den immer süßlich-penetrant duftenden Läden der Kleidungskette trägt häufig bloß Shorts zum nackten Waschbrettbauch und die Kunden sollen bitte auch Modelmaße haben. Zwar gibt es etwa Männer-T-Shirts auch in XXL zu kaufen. Aber die sind den Äußerungen Jeffries zufolge wohl nur für Bodybuilder oder Footballspieler gedacht, nicht für Dicke.

Dagegen regt sich jetzt Widerstand. Unter dem Hashtag #FitchTheHomeless rufen mehrere Blogs und Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter dazu auf, Kleidung von Abercrombie & Fitch zu verschenken. Genauer: sie an Obdachlose abzugeben. Ein Video wird tausendfach geteilt und verbreitet sich rasend schnell: zu sehen ist ein Mann, der die Kleidung in Sozialkaufhäusern kauft und an Obdachlose verteilt. Er ruft dazu auf, dass jeder seinen Kleiderschrank nach Abercrombie & Fitch-Klamotten durchforsten solle und die Ware weitergeben. So könne man es Firmenchef Jeffries heimzahlen und gleichzeitig etwas Gutes tun.
 

Meine Meinung:
Ich war gerade mal zwei mal in dem Laden und nicht, weil ich dort was kaufen wollte, sondern weil ich das Konzept total interessant fand, dass es in dem Laden ganz dunkel ist und nur die Kleidung bunt beleichtet ist. Was mir auch total gut gefallen hat, sind die Bodysprays und die wollte ich mir irgendwann mal zulegen, aber wenn der Chef so eine Meinung hat wie jetzt, werde ich mir bestimmt nichts in dem Laden kaufen.
Ich finde es total unverschämt, dass  Dicke ein Einkaufsverbot in A&F haben.
Die Dicken werden sowieso fast immer und überall ausgeschlossen oder auch anders behandelt.
Und gerade in Amerika, von wo auch die Marke stammt, gerade dort ist jeder Zweite Übergewichtig.
Ich finde es sowieso schlimm,  dass sich gerade die Jugend auch oft in den Tod treibt, weil sie genauso aussehen wollen, wie die ganzen Stars und Models, die fast alle Größe S/ XS trägt oder die berühmte Größe Size Zero.
Wo soll das ganze bitte noch hinführen?
Außerdem können viele nichts dafür tun, wenn sie aufgrund von einer Krankheit molliger sind und/ oder etwas anders ausschauen.
Oder was ist mit dem ganzen Schönheitswahn/ Operationen!? Jeder zweite ist mittlerweile irgendwo operiert.
Es ist sowieso keiner perfekt. Weder die Models von A&F, noch der Chef Mike Jeffries persönlich.
Mir fehlen einfach die Worte.


Was sagt ihr eigentlich zu dem ganzen Thema?? 
Freue mich auf eure Meinung/ Diskusion.


Küsschen, eure
ZOE



= Quelle: Volksblatt=

Kommentare:

  1. Ich kriege seit Tagen einen totalen Ausraster wegen diesem CEO ... es regt mich auf, das gerade so einer, der aussieht wie tot-operiert und verunstaltet ohne Ende, nur die "Coolen" --- Hübschen Leute erreichen will .. Es gab ja auch noch andere Aussagen, wie bevor er seine Klamotten an die Falschen Leute verkauft, würde er sie lieber verbrennen... ich meine....hat der sie nicht mehr alle... -.-* Ich werde mir niemals !!!! scheiß A&F Klamotte kaufen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Aktion #FitchTheHomeless finde ich MEGA genial, hätte ich diese Klamotte jemals gekauft, würde ich jedes einzelne Teil abgeben, weil es beschämend ist, solch eine Marke auch noch mit dem Tragen zu promoten...

      Löschen
    2. Ja ich bin ganz deiner Meinung.
      Man muss sich mal selber zuerst anschauen und an sich selber arbeiten (er sieht selber wie ein Biest aus) und nicht andersrum.
      Ich könnte mich da auch total reinsteigern.

      Löschen
  2. Also ich schließe mich eurer Meinung an. Ich habe ein paar Sachen gekauft und habe mich jedes Mal schon gewundert, wie man nur so klein schneiden kann. Die TShirts sehen teilweise aus, als könnten sie nur Kinder tragen. Ich habe es schon schlimm gefunden, als ich von den Voraussetzungen erfahren habe, die die Mitarbeiter mitbringen müssen.
    Aber besonders schockiert hat mich natürlich dann auch noch die quasi Bestätigung des CEO.
    Ich werde jedenfalls nicht mehr reingehen!
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Ich find sowas unmöglich. Klar gibt es Marken, wie z.b. Zara, die schmaler schneidern, weil sie z.b. aus anderen Ländern kommen. Ok .. damit kann ich leben. ABER sowas?? Ne . geht gar nicht!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde deinen Beitrag toll und bin ganz deiner Meinung, irgendwie will jeder nur mehr perfekt sein, weil es durch die ganzen Werbungen so vorgelebt wird! :( LG Babsi

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen!

 
© Design by Neat Design Corner