Sonntag, 19. Oktober 2014

Côte dAzur Reisetagebuch - Nizza, die grüne Stadt am Mittelmeer - Teil 4

Hallo meine Lieben!
 
Nizza, die fünftgrößte Stadt Frankreichs und zweitgrößtes Touristenzentrum nach Paris.
Außerdem ist Nizza eine Hafenstadt und sehr bekannt für Blumen und dem Blumenmarkt.

Ich liebe die Stadt und ist einer der schönsten Städte an der Code d'Azur.

Hier gibt es soviel zu sehen, dass man mit einer Woche nicht auskommt. 
Neben der Erholung am Meer, gibt es diverse Attraktionen und sehr gute Restaurants und Patisserien, die man nicht entgehen lassen darf.

Kaum zu glauben, dass es Ende September noch um die 30° C hat.





Wenn man in die Stadt Nizza oder auch auf französisch Nice reinfährt, kann man das wunderschöne, alte Karussell sehen, mit dem man auch fahren kann.
Ich finde es interessant und irgendwie schön, dass so ein altes Karussell zwischen den ganzen Palmen und Pinienbäumen steht.


Ich bin ein Fan von den Fenster(läden) in der Provence. Sehr viele Fotos habe ich von Türen, Laternen und Fenster gemacht, da sie so wunderschön sind. Irgendwie sind sie alle gleich, aber jedes Fenster ist doch wieder einzigartig und doch anders.
In Nizza sind sehr viele Häuserfassaden bunt und mit goldenen Details verziert.




Auch das Theater ist ein Hingucker. Wie auf dem zweiten Bild schon beschrieben, ist die Fassade auch hier grün und mit goldenen Details verziert.


Sehr viele Patisserien sind in der ganzen Stadt verstreut. Einige sind sehr modern, andere, wie dieses hier, ist im Barock Still und auf Alt eingerichtet.


Neben Schokolade, kann man hier soviel unterschiedliches Süßkram kaufen. Angefangen von Rosenzucker, Macarons, Schokolade mit Veilchen bis zu kandierten Früchten.



Hier am Place Massena pulsiert Nizzas Herz. 
Rund um den Platz sind rote und ockerfarbene Gebäude von herrschaftlichem Charakter angesiedelt. Hinter den malerischen Arkadenbögen dieser Häuser verbergen sich edle Geschäfte und ansprechende französische Cafés. Die Nähe Nizzas zu Italien spiegelt sich auf dem Place Masséna an jeder Ecke wider. Im Wechsel hell und dunkel karierte moderne Pflastersteine verleihen dem Platz eine besondere Note. Ab und an schlängelt sich über die Mitte des Platzes eine Straßenbahn.


Wie man am Bild erkennen kann, sind auf den sieben hohen Masten, sitzende Skulpturen, die die 7 Kontinente darstellen sollen.
Nachts sind diese beleuchtet und wechseln die Farbe.

Auch Shoppingliebhaber kommen am Place Masséna auf ihre Kosten. Am Platz liegt das große Kaufhaus Galeries Lafayette, das neben einer riesigen Parfümabteilung auch sehr viele edle Designerlabels präsentiert. Wer nach einem Bummel durch das Lafayette noch nicht genug hat, kann auf der Avenue Jean Médecin bummeln. Hier lädt das große Einkaufszentrum Nice Etoile mit zahlreichen Boutiquen und Geschäften zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel ein.


Link uns rechts von dieser Straße befindet sich das sogenannte Miroir d'eau (Wasserspiegel).
Mitten in der Stadt sind kleine Parks/ Plätze mit Springbrunnen und Wasserdampfdüsen, die für eine Erfrischung sorgen, diese betreten kann und für Erholung mit viel Sitzplatzmöglichkeiten sorgen. 


Gefährlich ist es in Nizza nicht, aber man muss trotzdem sehr auf seine Wertsachen achten.
Anscheinend werden nicht nur Handtaschen gestohlen, sondern auch Motorräder, da fast jedes riesige Schlösser um das Rad hängen hat.



Wunderschöner Laden! Wenn ihr mal in Nizza seit, müsst ihr den diese Boutique rein.
Ich lieben persönlich diesen Still, deswegen bin ich so fasziniert davon.



Der Place Rosetti ist ein wunderschöner und beliebter Platz in Nizza, wenn nicht sogar der Lieblingsplatz von Einheimischen, aber auch der, der Touristen. Er liegt wie behütet im Herzen der Altstadt, wo sich die Kirche im Barockstill befindet.



Wunderschöne Kathedrale.



Hier nochmal ein Foto, wie bekannt und beliebt das Plätzchen "Place Rosetti" mitten in der Stadt ist, da sich Vormittags die Leute schon dort haufenweise versammeln und das Leben genießen.



An der Cote d'Azur sind nicht nur die Leute relaxter, auch den Tieren geht es hier sehr gut und genießen deren Leben.



Habe viele Menschen dort beobachtet. Diese sitzen in irgendwelche Cafes und zeichnen oder malen Bilder. Sie genießen es und fühlen sich gar nicht beobachtet oder gestört, auch wenn sie zwischen den ganzen Leuten und Touristen sitzen.




Kommen wir endlich zu dem bekannten Blumenmarkt.
Hier kann es sehr schön eng werden, obwohl der Markt groß ist, tummeln sich sehr viele Leute, die frisches Obst, Gemüse, Blumen, Öle und Gewürze kaufen wollen.


Auch soviel Auswahl und Variationen an Seifen werden geboten.
Die verschiedensten Farben und der Anblick alleine ist schon schön, nicht wahr?!




Und wie gut es hier dazwischen duftet.


Soviel verschieden Gewürze auf einmal habe ich noch nie gesehen.
Bei uns gibt es sowas nicht, wirklich sehr Schade.
Ich liebe diverse Kräuter und Gewürze und für mich ist das ein Paradies.



Seitlich des Marktes sind Restaurants und Bars, wo man göttlich Essen kann.



Es sind zwar "nur" Wassermelonen, aber diese sind schon schön dekoriert, dass man vom Schauen nicht weg kommt.



Weintrauben habe ich mir auch gekauft. Ohhh mein Gott, wie süß und lecker die sind. Ich komme schon beim Schreiben dieses Posts so in schwärmen, dass ich am liebsten wieder dort sein will.





Bitte schaut euch das an. Schaut das nicht wunderschön aus? Die ganzen saftigen Tomaten in den verschiedenen Farben und Formen.




Und so saftige Feigen.



Ich liebe Pilze, für mich ist das ebenso ein Paradies. Ich musste mir jede einzelne Pilzart ansehen und an manchen schnuppern, da ich soviele Arten auf einen Haufen noch nie gesehen habe.





In Südfrankreich sind diverse Speisesalze wie zb mit Basilikum, Rosmarin und Co sehr beliebt. 


Auch kandierte Früchte gibt es sehr häufig in Nizza zu kaufen. Ein paar habe ich mir auch gekauft und war total begeistert. 
Sind war nicht gerade billig, aber man muss sie probiert haben.




Blumen und Blumensträuße sind an der Cote d'Azur sehr günstig. Naja, da wundert es mich nicht, dass die Franzosen deren Ehefrauen oft einen Strauß kaufen.






Auch frischen Lavendel gibt es dort en masse. 
Provence ist bekannt für die riesigen Lavendenfelder. 
Ich als Lavendelfreund, muss alles haben, was danach duftet. 




Viele Touristen benötigen für die Freunde und Familien, die nicht an die schöne Cote d'Azur fahren wollen, Geschenke, und da machen sich Duftsäckchen oder Seifen schön verpackt sehr gut.





Ganz schön warm am Vormittag und das Ende September. 


Wie vorhin schon mal erwähnt, gibt es Patisserien wie Sand am Meer. 


Macarons habe ich hier in Österreich ein paar mal probiert, allerdings haben sie mir nie geschmeckt - in Frankreich verstehe ich es, dass man sie überall kaufen dann, da sie wirklich sehr lecker sind. 
Und in soviel verschiedenen Geschmacksrichtungen.
Die schichten außen sind weich und bald man reinbeißt, zergeht das Macaron auf der Zunge. Die Cremen innen sind köstlich... Mhhhh... 




Keine scheu haben die Leute - die fangen auf einmal zu singen, interpretieren oder tanzen an. Die Franzosen oder zumindest die Einheimischen an der Cote d'Azur sind so locker. Sie haben einfach eine andere Lebensqualität als in meinem Heimatland (finde ich).


Bestimmt 100 mal habe ich erwähnt, dass ich Lavendel liebe, aber jedes Jahr wenn ich die Cote d'Azur besuche, esse ich Lavendeleis kiloweise. Ohh mein Gott - das ist so lecker.
Unbedingt muss man das probiert haben und ich verspreche euch, ihr werden umfallen, da es so lecker ist. 






Raus aus der Stadt und rein in Meer. 


Auch Ende September ist das Wasser warm genug um dort zu baden. 
Aber auch nur zum relaxen und die gute Luft zu atmen und einfach nicht tun, muss auch mal sein.





Auch die älteren Häuser und die nicht mehr so schönen Fassaden, haben das gewisse Etwas.





Keep Smiling!




Sogar die Tiere haben dort ein anderes Lebensgefühl. Egal ob Tauben oder Möwen - die sind Menschen gewohnt und gar nicht scheu.


Hafen von Nizza.


Dieser nette älterer Herr malt ganz alltägliche Gegenstände. Und auch wenn es nur eine Flasche, Laterne und eine Muschel sind, ist das Bild wunderschön.





Das war meine Bilderflut von Nizza.
Hoffe, euch hat das gefallen und besucht die wunderschöne Stadt auch mal.


Habt ihr meinen letzten Teil von der Fragonard Parfümfabrik in Eze Village und Grasse schon gesehen, wo der berühmte Film "das Parfüm" gedreht wurde? (Hier)


Küsschen, eure





Kommentare:

  1. Hi Zoe! wow!! soo beautiful photos! your blog is fantastic! im following you on gfc! It would be great if you could visit mine and folloe me too! kisses!:)

    www.fashionizein.com

    AntwortenLöschen
  2. Thank you for visiting my blog and I am following
    you - your blog is lovely!
    All the best, Mimi
    inmyprimetime.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Gorgeous blog! Love your shots (:

    Wanna follow each other? Let me know x

    www.drownedinfashiondreams.blogspot.it

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful post, really interesting! I'm new follower hope you can follow me too) xx

    Have a beautiful Tuesday dear! <3

    AntwortenLöschen
  5. Nizza ist wirklich eine traumhaft schöne Stadt, hat mir auch total gut gefallen! Ich habe dich übrigens für den 'Liebsten Blog Award' nominiert... ich hoffe du machst mit ;)
    http://love2style.com/2014/10/25/liebster-blog-award/
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey danke dir liebe Steffi!
      Ja, Nizza ist wirklich wunderschön. Ich kann die Stadt jedem ans Herz legen, diese mal zu besuchen.
      Lg ZOE

      Löschen

Danke für dein Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen!

 
© Design by Neat Design Corner