Montag, 17. Juni 2013

DIY - SUGARING - Haare langfristig entfernen

Hallo meine Lieben!

Heute kommt mal ein Do it yourself Post. Sehr ungewohnt für mich, aber ich dachte, da wo es jetzt schön und heiß drausen ist, will jeder Haarlos sein.
Vor allem jetzt wo die Ferien vor der Türe stehen, viele in den Urlaub/ Strand fahren, oder auch eure Tage im Freibad verbringen, ist mein DIY absolut richtig.

Man kann sich auch die Sugarin Paste in Drogerie Märkte kaufen, allerdings ist es sehr sehr teuer.
Mit diesem Rezept kommt ihr nicht mal auf 2 Euro.

Was wird benötigt:
2 Tassen Zucker
1/4 Tasse Zitronensaft
1/4 Tasse Wasser




Alle Zutaten musst du sehr genau abmessen. Danach alles zusammen in einen Topf geben und gut verrühren, damit sich der Zucker auflöst.
 
 
 
 
 
Die Mischung dann auf höchster Stufe erhitzen und die ganze Zeit krfätig rühren. Nach einer kurzen Zeit fängt es dann stark zu blubbern an.
Jetzt wird es etwas komplizierter.
Wenn die Zuckerpaste anfängt große Blasen zu werfen, dann den Topf vom Herd nehmen und so lange rühren, bis die Blasen weg gehen.
 
 


 
Diesen Vorgang macht ihr so oft, bis eure Zuckerpaste Bernsteinfarben ist (ca 7-9 Mal).
 
ACHTUNG: Die Zuckerpaste ist sehr sehr heiß - Verbrennungsfefahr!
 
Die Sugaring Paste ca 1,5 Stunde auskühlen lassen, bevor ihr es auf eure Haut aufträgt.
 
 
 
 
Danach könnt ihr die Paste auf eure Stellen, zb mit einer Creme-Spachtel auftragen (gegen die Wuchsrichtung) und zb. mit einem Küchenpapier, Filzstoff oder ihr ölt euch eure Hände ein wenig ein und ihr zieht die Masse einfach so runter.
 
 
Ein paar Tipps noch:
  • Ist die Konsistenz zu flüssig, gibt man mehr Zucker hinein.
  • Ist die Konsistenz zu hart, gibt man mehr Zitrone hinein.
  • Ist die Paste zu dunkel -> ab in den Müll, da die Paste verbrennt ist.

  • Übung macht den Meister! 


    Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren!

    Eure ZOE

    Kommentare:

    1. toller Post
      bin am überlegen ob ichs selbst mal ausprobiere.
      Die Enthaarungsprozedur ist vermutlich sehr schmerzhaft, aber was macht man denn nicht alles für die Schönheit.

      LG Bibi

      AntwortenLöschen
    2. oh das muss ich mal ausprobieren, aber ich bin leider etwas schmerzempfindlich.

      AntwortenLöschen
    3. Ich würde das auch gerne ausprobieren. Ist es schmerzarmer als epilieren?

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. also ich finde epilieren schon schmerzhafter.
        und der Vorteil ist auch hier, dass es vielleicht nur 1-3 Sekunden weh tut und du dann mehrere Haare weg hast, als beim epilieren.
        Wenn ich faul bin, epiliere ich mir meine Beine dann auch. Oder wenn ich ganz faul bin, dann rassieren.
        Aber wie gesagt, weniger tuts auf jeden Fall weh.

        Löschen
    4. Eine sehr tolle Idee! Ich finde Sugaring viel besser als Wachsen oder Epilieren, schadet der Haut auch weniger, denke ich. :-)

      AntwortenLöschen

    Danke für dein Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen!

     
    © Design by Neat Design Corner